10.000er Inspektion

  • #73
    Zitat von Bernd1234

    fast 3 Stunden für nen Ölwechsel und du findest das auch noch günstig ;-).
    Mehr haben sie doch nicht gewechselt oder haben sie noch den Motor zerlegt?


    Eigentlich wollte ich über die korrekte handwerkliche Durchführung aller 29 Punkte auf dem Inspektionsblatt philosophieren, aber letztlich
    belass ich´s dabei. Es gibt teurere Hobbys..
    Wenn du günstigere Inspektionskosten wünschst, kauf dir doch einfach eine Hyosung o.ä.,
    sobald die Inspektion fällig wäre, kaufst du dir für das Geld vom Kernschrott (meist 16,5 cent/kg)
    eine neue. :roll:

  • #74
    Zitat von chrisMT

    kauf dir doch einfach eine Hyosung o.ä.,


    Hi Chris,
    komme aus der Hobbyschrauberecke.....
    Mofa´s, dann
    Lambretta und NSU Prima III,
    NSU Max und später halt Japaner....
    bin froh, daß ich bei meinem Freundlichen dem
    Schrauber zusehen darf und den Mist nicht täglich
    selbst machen muss...
    Dafür lass ich gerne die EC-Karte durch den Reader laufen....


    gruss karsten :-))

  • #75
    Zitat von chrisMT

    Eigentlich wollte ich über die korrekte handwerkliche Durchführung aller 29 Punkte auf dem Inspektionsblatt philosophieren, aber letztlich
    belass ich´s dabei. Es gibt teurere Hobbys..
    Wenn du günstigere Inspektionskosten wünschst, kauf dir doch einfach eine Hyosung o.ä.,
    sobald die Inspektion fällig wäre, kaufst du dir für das Geld vom Kernschrott (meist 16,5 cent/kg)
    eine neue. :roll:


    Was hat das mit Hyosong zu tun?
    Bei meiner Fazer haben 2 Stunden gereicht und für eine vollverkleidete Honda VFR1200 sind mit Ventilspielkontrolle an einem V4 Motor 3,7 Stunden fällig, für die kleine 12000 reichen 1,2 Stunden.
    Auch für die 200PS Fireblade sind 1,7 Stunden bei 12Tkm ausreichend https://www.honda.at/content/dam/local/austria/motorcycles ./pdf/INSPEKTIONSZEITEN%20MOTORRAD%2012000%20km%20Intervall%202019.pdf
    BMW GS1200 das höchste sind 2 Stunden und da wechseln die noch Getriebeöl, Luftfiler, Zündkerzen, Kardanöl und Ventielspielkontrolle, bei einer Multistrada 1200 reichen auch 1,5h für die 12000km Inspektion https://www.motorradonline.de/…kostet-der-profi-service/ !


    Ist Yamaha so scheisse, das die kleine Inspektion schon über 3 Stunden Zeit braucht? Hast du dir mal angesehen was alles gemacht werden muss. Sind doch nur Sichtkontrollen und ein bissl schmieren. Zündkerzenkontrolle wozu, wenn man die gebrauchten wieder reinschraubt?
    Als ich meine zur Jahresinspektion hatte, sind ja auch schon 2 Stunden hat der effektiv vielleicht eine Stunde was gemacht ansonsten sin da lauter Kunden rein- und rausspaziert und haben den gestört. Trotzdem musste ich 2 Stunden bezahlen! Die Kette hat er auch nicht gespannt trotz >3,5cm Durchhang und Ansage er soll das kontrollieren.


    Ich bin für Qualität und gute Arbeit aber dass heisst nicht das ich jede Abzocke mitmache ;-)
    Wenn du dein Geld im Schlaf verdienst und gerne alles zum Fenster rausschmeisst bitte, ich kann die meine Kontonummer für Spenden geben ;-)


    Ausserdem müssten alle, die im Winter das Motorrad für mehrere Monate stehen lassen, laut Anleitung die Zündkerzen ausbauen und Öl in den Motor schütten. Bei der Gelegenheit kannst du sie ja dem Händler zeigen, dann muss der nicht 2 Sunden(150-250€ Arbeitskosten!) die Dinger noch mal ausbauen um selbst nachzusehen :o


    Bei den meisten Autos schauen die 60Tkm -120Tkm gar nicht nach den Zündkerzen! Fehler bei der Verbrennung sollte das Motorsteuergerät erkennen!

  • #76

    Ich habe gerade meine MT10 aus der 10.000 Inspektion abgeholt. Nachdem ich Anfang des Jahres für eine Jahresdurchsicht mit Ölwechsel 312 EUR gezahlt habe (kein Witz) habe ich die Yamahawerkstatt gewechselt und bin von der Stadt (110 EUR Stundenlohn) raus aufs Land (79 EUR Stundenlohn) gewechselt. Beides offizielle Yamaha-Vertragswerkstatt.
    Ergebnis: 10.000 Inspektion für 170 EUR!
    Ich kann nur sagen: Hört Euch um und unterstützt die kleinen Händler/Werkststätten auf dem Land. Die haben viel weniger Publikum, brauchen immer Kunden und sitzen nicht auf dem hohen Ross wie manche Händler in den Großstädten.

    Von RD50 bis R1 viele Motorräder in 30 Jahren und weit mehr als 100.000 km
    Aktuell: Yamaha MT10 und Honda "Repsol" Fireblade SC59

  • #77

    Das mit dem Land hilft auch nicht immer, die eine Werkstatt ist total unfähig und die andere im 50km Dunstkreis Berlins. Die haben so viel zu tun, weil andere Händler dicht gemacht haben, die haben die ganze Scheune voll mit großen Inspektionen die sie im Winter machen wollen und kaum Personal.
    Billiger wird es darurch leider auch nicht. Da schraubt dann ein selbstständiger Mechaniker, der in den Verkaufsräumen und der Werkstatt der Yamaha Bude sitzt, gibt dann auch den Yamaha Stempel.
    Die an meinem Arbeitsort kann man auch vergessen. Ich weiss nicht wie der Mechaniker die Lehre geschafft hat.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!