Beiträge von Sonntagsfahrer

    ja sicher, immer Vollgas, wie zu 50'er Zeiten. Deskalb liebe ich meinen 125'er Roller so sehr, digitaler Gasgriff, kennt nur 0 u. 1, alles oder nichts.

    Das leben ist einfach zu kurz für Halbgas, wo bleibt denn da der Spaß?

    Werde den Tips der Rennfahrer folgen und den Pit Warmer nutzen oder max 5min mit Drehzahlen bis 6000rpm verschwenden.

    Jetzt überlege ich nur wie ich den Reifen mitteile, das die gefälligst auch warm zu sein haben wenn ich Gas anlegen kann 8o

    Aber Freunde des unreflektierenden Reflektor es gibt doch Lösungen, nennt sich Scheinwerfer Lack.

    Einmal hauchdünn drüber und schon leuchtet das Ding nicht mehr so penetrant, reflektiert aber noch ein wenig. Ist auch illegal aber was solls.

    Alternative wie bei Kawa schmale rote Rückstrahler seitlich ans Kennzeichen speicheln, sollte legal sein.

    Bremszangen Schrauben einmal lösen, Bremse anziehen und bei gezogener Bremse Schrauben wieder anziehen. Dann erneut schauen ob es sich unterschiedlich erwärmt.

    Jetzt mal blöde gefragt: wenn die Wärme nicht abgeleitet wird, wo soll sie dann hin? Ich denke zur Kühlung bzw. um Überhitzung zu vermeiden sollte der Ansatz bei einer besseren Kühlung der Sättel bzw. einer hochwertigeren Bremsflüssigkeit liegen.

    Die Bleche kenne ich selber nur von Schwimmsattel Bremsen weil dort die der/ die Kolben nur einseitig sind und die Dichtungen im Gegensatz zu Festsattel Bremsen nicht ausreichen um die Kolben ausreichend zurück zu ziehen.


    Was die Frage nach den Materialien betrifft hilft ein Blick auf die Teilenummern des E-Teile Katalog.


    MT-10 RN45 u. 78 SP alle die selbe Teile Nummer, R1 andere Nummer bei gleichem Durchmesser.

    ...der gute Mann ist aus dem R1 Forum wo es einen ellenlangen Fred dazu gibt.

    Hier gibt es übrigens auch einen Fred dazu, den Verkäufer kannst du per PM direkt anschreiben.


    Ich denke gebraucht wirst Du mehr Glück im R1 Forum haben.

    ...es gibt einen Inspektionsplan in welchem die zu erledigenden Arbeiten aufgelistet sind, u.a. Zündkerzen alle 10K kontrollieren und alle 20k erneuern. Die Arbeiten sind vom Hersteller vorgegeben und im Online Heftchen wird die korrekte Durchführung (oder was der Händler dafür hält) bestätigt. Das ist für den Nachweis der Wartung vollkommen ausreichend.

    Vermutlich hat es noch niemand gemacht, bei der RN45 war ein Problem mit der Position des Klappensteller mit Glocke und Fußraste.

    Ob das auf die die RN78 übertragen werden kann wird nur im direkten Vergleich möglich sein. Vergleich mal Yamaha Teilenummern von RN32 Krümmer und Ölwanne mit der RN78, wenn nicht geändert sind die Nummern Identisch.

    Wenn Du das nicht legalisieren möchtest dann wäre ein Klappenmodul vermutlich die einfachere Alternative. Dazu gibt es hier auch einen Fred.