Brembo Bremsbeläge

  • #1

    Ich find die Bremsen zwar vollkommen in Ordnung, aber in BJ's Bike Blog werden ja die Brembo Beläge in höchsten Tönen gelobt.
    Macht dann doch neugierig, inwieweit die MT10 NOCH besser werden kann :mrgreen:


    Fährt die zufällig jemand von euch und verändern die das Bremsen wirklich so stark?


    Grüße,
    Störtebeker

  • #3

    Habe ich gesehen, bin noch am abwarten... mal sehen wie sehr die den orig. Bremsscheiben zusetzt.


    Lg Roland

  • #4

    also nen paar sachen kann man meiner meinung nach ruhig fahren, bis sie natürlich verschlissen sind. bin da einfach die doofe mischung aus vernunft im hobby. werd wohl auch nochmal nen s20 hinten raufmachen, auch wenn mir der reifen nich so gefällt.


    ich hatte auf der mt 09 vorne nach zwei jahren wechseln müssen und die trw sinter waren viel knackiger ;)

  • #5



    Hab ich seit letzten Donnerstag drin und seither ca. 500km gefahren. Bremsen stärker bei gleicher Handkraft, aber immer noch lange nicht so wie meine R1-RN09. Der Druckpunkt ist leider auch schwammiger als bei der R1, aber das wird man nur mit Stahlfex in den Griff bekommen, nicht mit Belägen, egal vom welchem Hersteller.


    Ich finde an dieser Stelle hat YAMAHA gespart :(



    -Manfred

    --

    FJ1200 3YA, YZF1000R1 RN09, MT-10 RN45, CB 400 Four

  • #8

    Bin momentan auch am Überlegen, ob ich mir die Brembos (Sinter) holen soll.
    Gibt es hier schon Erfahrungen, außer die hier im Thread genannten? ggf. lohnt sich der Wechsel ja wirklich nur in Verbindung mit Stahlflexleitungen.
    Bei Louis kann man die Maßschneidern lassen. Zudem gibt es momentan noch den 25€ Gutschein.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!