Welchen Reifen würdet ihr empfehlen?

  • #93

    Hab ihn gelesen und Videos dazu im Netz angeschaut. Nach 2 Sätzen CRA3 und Angel GT auf der 09 habe ich wieder den GT bestellt. Kostet der Satz 207€. Bin gespannt wie gut/schlecht der Reifen mit der MT-10 harmonieren wird.

  • #94

    Mein Resümee nach 4600 km Metzeler M 9 RR fällt sehr gut aus. Gerade bei zügiger Gangart super stabil und immer Grip. Meiner Meinung nach ist der Sportreifen den Tourensportreifen Roadtec 01 und Road 5 bei den sommerlichen Temperaturen schon etwas überlegen. Ich finde der Reifen passt sehr gut zur MT 10 und ich würde ihn wieder kaufen. Der Hinterreifen schaffte bei mir ohne Autobahn ca 4600 km, der Vorderreifen ggf 6000km. Da eine Tour in den Schwarzwald und die Vogesen ansteht, gibt es frische Gummis. Montiert werden dieses mal jedoch Michelin Power 5. Mein Schrauber hat noch einen Satz liegen und da ich diesbezüglich immer neugierig bin.....mal sehen wie die sich schlagen:)

    Gruß Quitschy

    Einmal editiert, zuletzt von Quitschy ()

  • #96

    Die Michelin Power 5 Reifen gefallen mir noch besser als die zuletzt gefahrenen M 9 RR. Die MT lässt sich unglaublich leicht einlenken.

    Damit ist sie deutlich agiler. Das ist finde ich der grösste unterschied zu den Metzeler Reifen ,die ggf minimal stabiler sind wenn man richtig schnell unterwegs ist. Habe jetzt ca 350 km Sauerland und 1500 km im Schwarzwald/Vogesen mit den Pellen abgespult.

    Bin begeistert und ziehe sie bisher dem M9 RR vor....mal sehen wieviel km der Satz schafft. :) Gruß Quitschy

  • #97

    Auch wenn es ein älteres Modell ist, gebe ich meine Erfahrungen mal weiter.


    Habe jetzt den Michelin Pilot Power 3 ca. 3000 km gefahren und bin positiv überrascht. Ein Forumskollege hat ja geschrieben: Schlechtester Reifen den er je gefahren ist. Das kann ich nicht nachvollziehen. Für mich ein guter Tourensportreifen, der im Regen

    sehr viel vertrauen gibt. Bei Starkregen um den Idrosee herum, konnten eine Tuono 1100 mit M9RR und eine S1000R mit M7RR nicht folgen. Das Anbremsen von Kehren bergab ging erstaunlich gut (ABS hat nur gelegentlich hinten ausgelöst) und die Kurven waren mit durchaus flottem Tempo möglich. Geradesaus wollte ich mal die Traktionskontrolle (Einstellung 2) ausprobieren. Leider gab es nur das eine oder andere kleine Wheelie. Meine zwei Freunde waren über das Tempo erstaunt und haben mir mitgeteilt, dass bei Ihnen die TC schon am Regeln war.


    Am nächsten Tag hatten wir Sonnenschein und ca. 23 Grad im Trentino. Der PP3 hat sofort brauchbaren Grip und zeigte praktisch keine Schwäche bei trockener Fahrbahn. Sehr gleichmäßiges Fahrverhalten ohne nennenswertes Aufstellmoment beim Bremsen in der Kurve.

    Der Reifen ist sehr gutmütig und man merkt, wenn die Grenzen erreicht sind. Ich halte diesen Reifen eher für einen Tourensportler, weil er am Hinterreifen wirklich noch 4 mm Profil hat. Soviel Restprofil nach 3000 km hatte ich schon lange nicht mehr.


    Praktisch keine Schwäche: Eine Sache ist mir aufgefallen. Wenn der Reifen kalt ist und man aus Schräglage stärker beschleunigt, fühlte es sich an als ob die Karkasse hinten leicht einknicken würde. Tatsächlich nur im kalten Zustand und bei 2,7 bar. Vielleicht muss ich als 100kg-Mann doch 2,9 bar nehmen.

  • #100

    Road 5 von Michelin. Muss sagen bin bis jetzt sehr zufrieden. Hab ihn bis jetzt 5000 km drauf und er wird auch noch ein wenig halten.

    Moped lässt sich super präzise in die Kurven lenken und im Feuchten hat er auch einen guten Halt. Die in manchen Tests erwähnten Fehlmeldungen der Traktionskontrolle hatte ich bis jetzt nicht. Vielecht hänge ich nicht so hart am Gas ! ;-)

    Ø 7,0 L

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!