Montageständer alleine nutzen

  • #1

    Bei der XJR bin ich durch Hauptständer verwöhnt.. für die MT habe ich mir auch schon zwei Montageständer zugelegt und getestet..
    Das aber mit einer Menge Angstschweiß auf der Stirn. Also an die von euch, die schon länger einen solchen Montageständer nutzen und nicht immer den Kumpel parat haben...


    Gibt es ein paar Tipps für das solo Aufbocken oder macht ihr das auch immer Augen zu und durch?

    » NUR UNTER HARTEN SCHLÄGEN WIRD HÄRTERES GEBOREN «

  • #2

    Das ist alles eine Frage der Übung. Natürlich ist es mit der MT-10 schwieriger, weil diese keine Soziusgriffe hat. Meine vorherige Maschine hatte diese. Wenn sie Griffe hätte wäre es ein fester Handgriff daran und fertig.


    So nun zu meiner Vorgehensweise an der MT-10. Meine steht auf dem Seitenständer, Ich stelle mich hinter die Maschine. In der rechten Hand halte ich den Ständer :D und mit der linken greife ich den Riemen :mrgreen: auf der Sitzbank, zeitgleich drücke ich danach die Maschine waagerecht und drücke die gabeln des Ständers unter die Bobbins. Dann einmal fest den Ständer nach unten drücken und die Maschine steht fest mit dem Hinterrad in der Luft auf dem Heckständer.


    Dann das gleiche bei Bedarf mit dem vorderen Ständer.


    Hoffe die lange Erklärung hilft dir dabei.


    Wichtig ist ,Die Gabeln des Heckständer müssen richtig unter die Bobbins und in einem fest nach unten drücken.


    Wie gesagt ist eine Übungssache.


    Gruß Seb

  • #3

    Hi Seb(astian)?,


    danke für die Erläuterng! So habe ich es mit den Winkelaufnahmen für die Schwinge gemacht. Dachte mir schon , dass es Bobbins für das alleinige Aufbocken ein wenig vereinfachen, weil die gleich richtig sitzen.
    Die Winkelaufnahmen musste ich erst zig mal neu "justieren", da sie durch die Schräglage durch Seitenständers schwer zu positionieren waren.

    » NUR UNTER HARTEN SCHLÄGEN WIRD HÄRTERES GEBOREN «

  • #4

    Hi hi,


    für den Fall, dass Ihr irgendwann nochmal einen anderen kaufen wollt oder für alle die noch davor stehen, ich habe mir einen Zentralständer von ConStands gekauft. Der lässt sich alleine super händeln :-) . Die von Bursig etc. sind natürlich von der Bedienung her genau so einfach. Habe mich für den ConStands entschieden, da er komplett ca. 210€ gekostet hat (waren so Sommeranfangsangebote die bestimmt immer wieder mal kommen).

    Gruß Jens

  • #8

    Servus,


    nix die falschen gekauft.


    1. Selber gedreht, fürs tägliche Aufbocken zum Abstellen, Kettenschmieren etc. ;)


    2. Die Böppel heißen Bobbins und die hab ich auch hier, die werden nur einmal im Jahr für den Reifenwechsel angeschraubt. 8)


    3. Es ging hier ja um das sichere Aufbocken ohne Helfer und nicht um die Art der Bobbins. :P

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!