Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-10 Forum

Yamaha MT-10 Forum

Aktuelle Zeit: Di 21. Jan 2020, 14:36

Alle Zeiten sind UTC


 Yamaha MT-10 Zubehör
Yamaha MT-10 Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Menü

 Suche


erweiterte Suche



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: So 8. Dez 2019, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:38
Beiträge: 142
Wohnort: Wuppertal
Vorname: Stefan
Modell: 2019 Blau
Bei der axialen Pumpe ist der Hebelweg ein wenig kürzer weil die Achse näher an der Betätigung liegt, das ist aber auch alles.
L.t. Hebelgesetz sollte es egal sein, ob jetzt radial oder axial angelenkt wird.

Wird auch gut in dieser Broschüre gut veranschaulicht:

https://www.ifz.de/wordpress/wp-content ... OB-www.pdf

UPS, fehlt in der 6. Auflage.

_________________
Grüße von Stefan D. aus W., the home of cloudbursts!


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Mo 9. Dez 2019, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 19:17
Beiträge: 881
Vorname:
Modell:
Na ja , diese brochure :lol: , bin aber seit 1989 motorrad testfahrer (geanu spez. in fahrwerk und bremsen) so mir kling etwas :roll:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Mo 9. Dez 2019, 22:09 
Offline

Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:49
Beiträge: 32
Vorname: -
Modell: -MT 10
Hallo,

ich habe mir die Erläuterungen von Brembo zu den Axial- und Radialpumpen angesehen.
Dort wird beschrieben, dass bei den Axialpumpen eine gewisse Energie durch die
indirekte Betätigung des Kolbens verloren geht. Somit kann bei gleicher Handkraft mit
Radialpumpen ein größerer Kolben verwendet werden.

Lustig an der Sache ist, das die Entwicklung der Radialpumpe eigentlich nur auf die
beengten Platzverhältnisse zurück zu führen ist und die verbesserte Bremswirkung
nur Zufall war.

Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Di 10. Dez 2019, 05:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:38
Beiträge: 142
Wohnort: Wuppertal
Vorname: Stefan
Modell: 2019 Blau
Weil der Handhebel länger ist, ansonsten ist das Physik, kann man berechnen.

_________________
Grüße von Stefan D. aus W., the home of cloudbursts!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Sa 14. Dez 2019, 11:53 
Offline

Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:49
Beiträge: 32
Vorname: -
Modell: -MT 10
Hallo,

jetzt habe ich mir eine R1-Pumpe besorgt und sehe gerade dass der Anschluss für
Bremsleitung doch etwas anders ist. Wie habt Ihr die Leitung verlegt?

Viele Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Sa 14. Dez 2019, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:38
Beiträge: 142
Wohnort: Wuppertal
Vorname: Stefan
Modell: 2019 Blau
Ich habe bei meinem Spiegler Stahlflex Satz den den Anschluss an der Pumpe als Vario auslegen lassen und einmal den Original Anschluss sowie einen mit 45° Kröpfung gekauft. Der originale sollte auf die Brembo RCS19 passen, der 45° auf die Nissin der R1.
Falls es mit dem original Winkel kacke wird, kauf Dir eine Stahlflexleitung von der Pumpe bis zum Anschluss unter der unteren Gabelbrücke mit Anschlussblock. Es gibt zwar auch Winkel Adapter für an die Pumpe, hab aber leider nix mit TÜV Segen gefunden und das sieht bestimmt auch nicht pralle aus.
Ich habe die Leitung zur Bremspumpe direkt 25mm länger auslegen lassen, die kommen locker unter und falls ich mal einen breiteren Lenker fahren möchte, habe ich genug Reserve.

PS: Sorry, ist jetzt leider nicht die direkte Beantwortung Deiner Frage.

_________________
Grüße von Stefan D. aus W., the home of cloudbursts!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 11:10 
Offline

Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:49
Beiträge: 32
Vorname: -
Modell: -MT 10
Hallo Sonntagsfahrer,

wie teuer sind den die Spiegler Stahlflexleitungen? Wenn man googelt sehe ich das 7er Set für 259,- Euro.
Fehlt da noch etwas?

Viele Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:38
Beiträge: 142
Wohnort: Wuppertal
Vorname: Stefan
Modell: 2019 Blau
Ja, da fehlen noch die Verteiler Blöcke und anderer Kleinkram, siehst Du wenn du auf notwendiges Zubehör klickst.
Dann erst mal setzen und sacken lassen.
Spiegler markiert das obere Ende der Preise für Stahlflex Leitungen.
Wenn ich so überlege, das mich der Spaß mit Belägen Pumpe und Bremsflüssigkeit bei 100% Eigenleistung um die 700€ kostet, muss ich dann doch kurz inne halten. Ist ja nicht die einzige Baustelle an der MT, aber mit Sicherheit die aktuell teurste.
Na ja, dafür habe ich auf nen Akra verzichtet.
Brauchst ja erstmal nur eine Leitung und einen 2 Fach Verteiler, das haut nicht ganz so rein.

_________________
Grüße von Stefan D. aus W., the home of cloudbursts!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: So 22. Dez 2019, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 19:17
Beiträge: 881
Vorname:
Modell:
Balues hat geschrieben:
Hallo,

jetzt habe ich mir eine R1-Pumpe besorgt und sehe gerade dass der Anschluss für
Bremsleitung doch etwas anders ist. Wie habt Ihr die Leitung verlegt?

Viele Grüße


R1 2015-2020 pumpe?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: So 22. Dez 2019, 16:12 
Offline

Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:49
Beiträge: 32
Vorname: -
Modell: -MT 10
Hallo Ghost,

ist eine R1 Pumpe aus 2016. Die Anschlüsse sind nicht an der selben Position. Sieht man
auch auf einem deiner Bilder.

Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Fr 27. Dez 2019, 06:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 19:17
Beiträge: 881
Vorname:
Modell:
pass aber ohne Problem auch mit ori Leitungen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Sa 28. Dez 2019, 08:27 
Offline

Registriert: Mo 6. Aug 2018, 20:23
Beiträge: 57
Vorname: -Michael
Modell: -2018-RN45
Moin Ghost.
Von welcher Firma stammen die Carbonparts die auf Deinen Bildern zu sehen sind?

Gruß
connor

_________________
....alles hat seine Zeit......


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 15:00 
Offline

Registriert: Di 2. Apr 2019, 05:27
Beiträge: 18
Vorname: Chris
Modell: 16er -MT10
Wie befestigt ihr eure Ausgleichsbehälter, wenn man Lenkerendenspiegel fährt?
Und gibt es ein vorgeschriebenes Mindestvolumen für die Bremsflüssigkeitsbehälter an der Handpumpe? Es wird ja von 9mL bis 50mL alles angeboten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:38
Beiträge: 142
Wohnort: Wuppertal
Vorname: Stefan
Modell: 2019 Blau
Hab meinen an der Klemmschelle befestigt, ne brauchbare Halterung gibt es von Ducati für nen Zehner, Teilenummer siehe unten.
Da die Schrauben der original Schelle versenkt sind, habe ich noch eine Alu Hülse 10x6x6mm und eine längere Schraube verbaut.
Meinen Behälter nebst Halterung habe ich für 20 Euronen aus der Bucht, der Behälter hat Standard Größe, ist aber erst mal brauchbar.

Der Inhalt des Behälters soll ja den Verschleiß der Beläge ausgleichen können, im Idealfall neue Beläge rein, Behälter fast voll, Beläge runter, Behälter fast leer, Kolben einfach zurück drücken ohne das es oben über läuft und wieder neue rein, fertig. Bei einem kleinen Behälter musst du halt drauf kippen und wieder ablassen wenn Du die Beläge wechselst. Ob da was vorgeschrieben ist, keine Ahnung.


Dateianhänge:
Behälter.jpg
Behälter.jpg [ 257.08 KiB | 460 mal betrachtet ]
Bremsflüssigkeitsbehälter Halterung.JPG
Bremsflüssigkeitsbehälter Halterung.JPG [ 67.51 KiB | 460 mal betrachtet ]

_________________
Grüße von Stefan D. aus W., the home of cloudbursts!
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 18:18 
Offline

Registriert: Di 2. Apr 2019, 05:27
Beiträge: 18
Vorname: Chris
Modell: 16er -MT10
Sonntagsfahrer hat geschrieben:
Hab meinen an der Klemmschelle befestigt, ne brauchbare Halterung gibt es von Ducati für nen Zehner, Teilenummer siehe unten.
Da die Schrauben der original Schelle versenkt sind, habe ich noch eine Alu Hülse 10x6x6mm und eine längere Schraube verbaut.
Meinen Behälter nebst Halterung habe ich für 20 Euronen aus der Bucht, der Behälter hat Standard Größe, ist aber erst mal brauchbar.

Der Inhalt des Behälters soll ja den Verschleiß der Beläge ausgleichen können, im Idealfall neue Beläge rein, Behälter fast voll, Beläge runter, Behälter fast leer, Kolben einfach zurück drücken ohne das es oben über läuft und wieder neue rein, fertig. Bei einem kleinen Behälter musst du halt drauf kippen und wieder ablassen wenn Du die Beläge wechselst. Ob da was vorgeschrieben ist, keine Ahnung.


Besten Dank @Sonntagsfahrer!

Da es sich doch schwerer gestaltet hat als gedacht einen rauchgrauen Behälter (transparent) und Halter zu finden, habe ich ebenfalls Deine Alternative gewählt, um die üblichen Gefolgen, wie Giller, LSL, Rizoma & Co. zu umgehen.
Bei dem Set-Preis von 13€ wird mir da ein wenig mulmig, aber da die ganze Geschichte drucklos ist, werde ich den Behälter wohl erstmal testen, solange dieser völlig dicht ist.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:38
Beiträge: 142
Wohnort: Wuppertal
Vorname: Stefan
Modell: 2019 Blau
Ich hatte auch erst Bedenken, aber das Ding ist erstaunlich stabil, vermutlich aus der gleichen Gussform wie das Orginal. Ich werde mir auf jeden Fall noch den Halter von Ducati besorgen.

_________________
Grüße von Stefan D. aus W., the home of cloudbursts!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 11:32 
Offline

Registriert: Di 2. Apr 2019, 05:27
Beiträge: 18
Vorname: Chris
Modell: 16er -MT10
Den gibt´s beim freundlichen leider nur in silber. Ich werde die Tage mal forschen, ob es da etwas vergleichbares in schwarz gibt :)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 19:14 
Offline

Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:49
Beiträge: 32
Vorname: -
Modell: -MT 10
Sonntagsfahrer hat geschrieben:
Hab meinen an der Klemmschelle befestigt, ne brauchbare Halterung gibt es von Ducati für nen Zehner, Teilenummer siehe unten.
Da die Schrauben der original Schelle versenkt sind, habe ich noch eine Alu Hülse 10x6x6mm und eine längere Schraube verbaut.
Meinen Behälter nebst Halterung habe ich für 20 Euronen aus der Bucht, der Behälter hat Standard Größe, ist aber erst mal brauchbar.

Der Inhalt des Behälters soll ja den Verschleiß der Beläge ausgleichen können, im Idealfall neue Beläge rein, Behälter fast voll, Beläge runter, Behälter fast leer, Kolben einfach zurück drücken ohne das es oben über läuft und wieder neue rein, fertig. Bei einem kleinen Behälter musst du halt drauf kippen und wieder ablassen wenn Du die Beläge wechselst. Ob da was vorgeschrieben ist, keine Ahnung.



Hallo Sonntagsfahrer,

ist das Bild von deinem Umbau? Ist das der Halter von Ducati?

Grüße


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:38
Beiträge: 142
Wohnort: Wuppertal
Vorname: Stefan
Modell: 2019 Blau
Ja, ist mein Umbau, der Ausgleichbehäter ist tatsächlich das Plagiat aus der Bucht.
Den Halter vom Ducati siehst Du wenn Du die Teile Nummer googlest:
https://www.stein-dinse.biz/product_inf ... _id=187278

_________________
Grüße von Stefan D. aus W., the home of cloudbursts!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Bremspumpe
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 19:23 
Offline

Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:49
Beiträge: 32
Vorname: -
Modell: -MT 10
Sorry, du warst zu schnell. Habe den Behälter jetzt gefunden.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz