Allgemeines Helmgeplauder, Visiere und so...

  • #1



    Hatte ich früher auch mal gemacht, nie wieder dunkles Visier. Sobald man Strecken hat mit Waldabschnitten sieht man so gut wie nichts mehr, wenn es richtig Schattig wird. Das war mir zu heikel. Dann soll lieber die Sonne blenden. Für mich daher nur noch Helme mit Sonnenblende.

  • #2
    Zitat von Katze1802


    Hatte ich früher auch mal gemacht, nie wieder dunkles Visier. Sobald man Strecken hat mit Waldabschnitten sieht man so gut wie nichts mehr, wenn es richtig Schattig wird. Das war mir zu heikel. Dann soll lieber die Sonne blenden. Für mich daher nur noch Helme mit Sonnenblende.


    Ja, da hast Du natürlich recht.
    Ist im Wald schon sehr grenzwertig. Muss ich die Tage, wenn die Sonne endlich wieder scheint, nochmal testen.


    Hatte mit dem dunkleren Visier auch zusätzlich an mehr UV-Schutz gedacht.
    Laut Schuberth homepage hat das klare Visier aber wohl den gleichen Schutz.


    Und dann habe ich mal gelesen, dass durch die integrierte Sonnenblende weniger Schutz vorhanden sein soll, da diese ja Platz braucht.
    Da die Helme ja Normen erfüllen müssen wird das aber wahrscheinlich nicht so dramatisch sein?

  • #3

    Also ich habe mit Helmen mit Sonnenblende keinerlei "Normprobleme" :)
    Wie gesagt, bin früher bei einem Helm auch mit abgedunkeltem Visier gefahren, nachdem ich dann einmal im Wald mit Visier offen fahren musste und dann noch einmal in die Dämmerung kam, was dann wirklich nicht mehr als grenzwertig sondern verboten zu sehen war.
    Und ihc nehm ja nicht immer n zweites Visier mit um für solche Situationen dann zu halten.


    Natürlich ist das jedermanns sache, aber ich empfinde diese Visiere als brandgefährlich! Vor allem bei Wechsel Schatten/Sonne, die Schatten sind dann schwarz.

  • #4

    Ich hatte mir heute einen Tag frei gemacht und wollte unbedingt nochmal den Eisberg im Stölzinger Gebirge fahren.
    Hab den Einstieg aber trotz einstündiger Suche nicht gefunden.
    Aber die Strecken da oben sind sehr, sehr genial!
    Kann ich nur jedem empfehlen!


    Aber ich schweife ab.
    Nach heutigen 530 Km bei Sonne, Schatten, Dämmerung. etc. muss ich sagen, dass das dunkle Visier im Sommer erstmal drauf bleibt.
    Ich weiss nicht, ob Schuberth da eine höhere Güte verbaut. Aber wirklich schwarze Stellen habe ich nicht bemerkt.
    Es war alles etwas dunkler - aber die Fahrbahnbeschaffenheit super zu erkennen.
    Was ich in der Dämmerung blöde fand war, dass das dunkle Visier irgendwie depressiv macht.

  • #6

    Mein dunkles HJC RPHA 11 Visier fahre ich auch ohne Probleme in der Dämmerung.
    Klar ,bei Nacht ist es natürlich nix mehr ;) :roll:

    Wer langsam in die Kurve lenkt, beim Reifen viel Profil verschenkt ;)
    Grüße aus dem Odenwald , Marcel :mrgreen:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!