Pirelli Diablo Rosso IV

  • #2

    Hallo zusammen,

    dann will ich mir die Frage mal selber beantworten :).


    Den Reifen habe ich jetzt gut 2000km gefahren. Die Kilometer sind in einer Motorradwoche im Schwarzwald und einen Abstecher in die Vogesen zusammen gekommen. Auf der Rückfahrt waren dann noch gut 300km Autobahn dabei (Tempomat 140).

    Der Reifen hat nach der Strecke ein sehr gutes Laufbild. Der Verschleiß entspricht in etwa dem was in einem Sportreifentest 2022 vor einiger Zeit von PS (oder Motorrad?) festgestellt wurde.


    Die Karkasse ist relativ hart mit wenig Eigendämpfung. Also nicht so komfortabel in den Standardeinstellungen der SP (A2). Vielleicht bekommt man das mit ein paar Korrekturen an der Dämpfung in den Griff? :/


    Der Grip ist sensationell. Warm gefahren hatte ich den Eindruck das die Handlichkeit und Präzision etwas zunimmt. Sollte wohl auch so sein.


    Selbst im Modus TC2 hatte ich nicht einmal das Gefühl, dass hier etwas weggeregelt wird. Ich muss aber sagen, das mein Fahrstil eher rund ist.


    Korrekturbremsungen der etwas gröberen Art in der Kurve sind von einem leichten Aufstellmoment begleitet. Ich habe mich bei diesem Reifen dennoch immer sicher gefühlt.


    Würde ich mir den Reifen nochmal kaufen? Wahrscheinlich.


    Nässe musste ich zum Glück nicht testen. Daher dazu hier keine Aussage.


    VG

  • #3

    kann ich bestätigen, hab ihn auch seit paar wochen drauf u bin seitdem knapp 2tkm gefahren: stabil, sehr gutes handling, top feedback, grip immer da, auch bei zügiger gangart. Vermittelt ein sehr gutes gefühl. Mag sein, dass die eigendämpfung etwas weniger komfortabel ist als bei anderen reifen, aber für mich kein grund, über eine änderung des fahrwerksetup nachzudenken. MT-Rookie : wenn du rund unterwegs bist, solltest du eigentlich keine groben korrekturbremsungen in der kurve brauchen. Grüße wobi

  • #4

    Stimmt,

    bei einem runden Fahrstil sollten Korrekturbremsungen nicht vorkommen.

    Aber es passiert halt, und dann ist ein relativ neutraler Reifen viel wert.

    Man ist dann schließlich genug mit seiner eigenen Linie beschäftigt und sollte nicht noch mit dem Reifen "kämpfen".

    Also Daumen hoch für den Reifen. :thumbup:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!