MT 10 09 07....

  • #1

    Guten Abend allerseits,


    nachdem ich seit einigen Monaten relativ stiller Mitleser bin und mich über die MT 10 immer wieder Informiert habe, wollte ich nun auch mal aktiver das Thema angehen.


    Gibt es irgendwo eine Auflistung was zwischen den Modellen 2016-2018 unterschiedlich ist? Ich habe gesehen, dass die 2016er Modelle scheinbar keinen QS haben und ein älteres Ruppigeres Mapping standardmäßig besitzen? Das 2017er Modell wiederum hat scheinbar den QS immer an Board und auch seit beginn ein neues Mapping, welches das Ansprechverhalten usw deutlich angenehmer machen soll?


    Nächster Punkt wäre Inspektionskosten, da habe ich nun Sachen gelesen von 200€ bis hin zu 700€. Mir ist natürlich bekannt, dass diese von Händler und Inspektionsart abgängig sind, jedoch wäre es gut zu wissen was so der normale Schnitt für die gängigen Inspektionen ist. Bei meiner S1000R hatte ich weder bei der Jahresinspektion noch bei der 10/15k km Inspektion kosten die über die 270€ gingen und das bei einer BMW Werkstatt, kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass Yamaha so viel teuer ist bei der MT10?


    Der letze Punkt wäre ob es irgendwelche bekannten Mängel gibt, auf welche man achten sollte beim Kauf?


    Ich hoffe ihr könnt mich bei meinen Fragen unterstützen :)

  • #2

    Hi Dennis,
    falls Du diese Vergleichsliste für eine Kaufentscheidung brauchst,
    musst du noch einen Punkt hinzufügen:
    Der aktuelle Händler-VK.....


    Die 2016er... ganz neu ab 11500,--
    die 2016er... fast neu (Tageszulassung) xxxxx,--
    die 2017er.. irgendwo dazwischen
    die 2018er SP ganz neu ab 15600,--


    die Inspektionen wie bei BMW,
    wenn zusätzlich Reifen und/oder Kette
    dazukommen, oder Bremsbeläge, Bremsscheibe(n),
    dann wird es teurer.....


    gruss karsten :-))

  • #3

    Hallo zusammen,
    nur so zur Info.....habe diese Woche meine neue 2017er MT abgeholt. Mit ein paar Extras plus Anmeldung 12.990€ denke das ist ok. Eine neue 2018er hätte ich für 13.500€ bekommen, natürlich ohne Extras.


    cu
    Frank

  • #4

    Dazu hätte ich dann auch noch eine Frage. Und zwar bin ich gerade auch dabei mir eine MT10 zu besorgen. Jedoch ist meine Frage ob man das neue weniger Ruppige Mapping auch auf eine mt10 von 2016 bekommen würde? Bin die 2018er Probe gefahren und hat mir sehr gut gefallen. Jetzt hängt es nur noch am Geld für die 2018. Deshalb die Frage nach dem Update vom Mapping für die 2016er


    Mfg MrTwisster

  • #5

    Hallo Torben,


    hast Du denn evtl. die Möglichkeit eine 2016er Probe zu fahren um zu testen ob Du einen Unterschied bemerkst?


    Ich habe noch keine 2018er gefahren und kann Dir also nichts über Unterschiede zur 2016er sagen.
    Leider kann ich auch nichts zu UPDATES sagen.


    Ich empfinde meine 2016er mit original vom Yamaha Händler (vor Auslieferung)ausgerüsteten Quickshifter aber nicht als ruppig .(fahre allerdings auch noch KTM )
    Beim Touren fahre ich meist im Standard Mode .
    sportlich dann A
    Traktionskontrolle je nach Einsatz und Wetterlage

    950 SM - MT 10

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!