Beiträge von Kanitfastan

    Erst mal danke für´s Verlinken. Hab mich dann beim Don Bademeister eingelesen. Seine Zusammenarbeit mit einem Programmierer ist def. ein Glücksfall.


    Solchen Aufwand will ich - und kann ich allein sowieso nicht - treiben. Ich bin also raus.


    M. E. macht sowas nur für Selber-Tuner in Aufwand/Ergebnis Relation Sinn.
    Besonders da es den Healtech wirklich kostengünstig gibt und damit das Problem m. E. ohnehin gegessen ist.


    Ich bin also raus und wünsche @ll schönes Warten auf die Schneeschmelze.

    Zitat von Extasy55555

    ... aber leider baut der keine Steuerungen mehr.
    Hat hier jemand ne Ahnung wer noch sowas baut oder wo man es kaufen kann?
    Vielen Dank schonmal


    Verlink mal den Post, den du meinst - ich hab keine Lust alles hier zu lesen.


    Wenns machbar ist, könnte ich mir das überlegen....

    Eine schlechte Nachricht für alle die noch eines benötigen:
    Wahrscheinlich bekomme ich bald keine Geräte in dieser Preisklasse mehr, auch die Chinesen sind sich der Mechanismen des Kapitalismus nur zu bewusst und scheinen nur noch teurere und komplexere herzustellen.


    Da die letzte Lieferung verzollt werden musste, muss ich jetzt
    82€ rechnen für Lieferung innerhalb der DACH-Staaten frei Haus.

    Danke für die Blumen hier!


    JETZT WIEDER LIEFERBAR.
    BIS VORRAT AUFGEBRAUCHT. (Ich plane dzt., diesen Forumsservice einzustellen.)


    Seit (spätestens) den 2016er Modellen verwendet Yamaha für den Eingriff in seine Bordelektronik generell das sg. Yamaha diagnostic tool. (90890-03250)


    Dieses wird
    1) nur an registrierte Werkstätten ausgeliefert, und
    2) ist dzt. nicht mehr zu bekommen. Ausserdem
    3) muss dessen SW jährlich upgedatet werden, und
    4) es verbindet sich automatisch mit einem Yamaha-Server.


    All das spricht für mich als alleinigen Besitzer meines Fahrzeuges gegen diese Art des Domestizierens des Konsumenten.
    Bsw. nervt es (nicht nur mich - ich kenne Berichte, dass Kollegen schon allein dafür EXTRA zahlen mussten) ungemein, dass ich die nächste Werkstätte aufsuchen soll, wenn ich bsw. wiedermal bei eingeschalteter Zündung nur ein Rad bewegt habe.
    Dabei interessiert mich ausschließlich, wie die registrierten Fehlerkode ausgelesen und ggf. gelöscht werden könnten.
    Deshalb wollte ich sofort nach dem Kauf meiner XSR diese Gängelung aushebeln, was mir gelungen ist:


    Ich baue auf Anfrage ausschließlich(!) über meine E-Mailadresse y-tool(a)cablelink.at einen sg. OBDII-Reader für die Yamaha-4-Pin-Schnittstelle (Yamaha diagnostic tool coupler) um, teste das Gerät an meiner XSR und versende es zeitnah innerhalb der DACH-Staaten.
    Aktuellen Preis immer vom Ende dieses Threads rückwärts suchen!


    Bild
    Reader/Writer an MTM850 (XSR900), Ez: 2016 VIN: JYARN431000000469


    Bild
    Reader/Writer an selbem Fzg. mit Fehleranzeige, Motorstörungs-Warnleuchte / Malfunction Indicator Light (MIL) leuchtet permanent. Die angezeigte Fehlernummer P2158 ist im WHB direkt aufsuchbar. Dort steht das entsprechende Behebungsprozedere.


    Bild
    Reader/Writer (re-)konvektioniert.


    Die durch die MIL repräsentierten Fehler im permanenten onboard-Flash-Speicher kann das Gerät löschen. Es kommt eine englische Bedienungsanleitung mit, das Menü ist selbsterklärend in den Sprachen (dzt.) Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch.
    Eingriffe in irgendwelche umwelt-, motor- oder Verbrennungs-relevanten Parameter sind weder gewollt noch möglich.


    Das ist ein privates Forumsangebot und entbehrt natürlich jeder Garantie, jedoch wird jedes versandte Gerät von mir eigenhändig geprüft und verschickt.


    Anfrage ausschließlich(!) über meine E-Mailadresse y-tool(a)cablelink.at
    Aktuellen Preis immer vom Ende dieses Threads rückwärts suchen!


    Auch an Tracer, MT07 und MT10, alle Modell 2017, getestet.


    Ich gehe deshalb davon aus, dass das an allen Y.-Modellen mit dieser CAN-Bus-Schnittstelle funktioniert!
    Bild
    Schaltschema und Ort

    Seit (spätestens) den 2016er Modellen verwendet Yamaha für den Eingriff in seine Bordelektronik das sg. Yamaha diagnostic tool. (90890-03250)
    Dieses wird
    1) nur an registrierte Werkstätten ausgeliefert, kostet
    2) dzt. (03.2017) 545.- & Versand und
    3) muss dessen SW jährlich upgedatet werden, ausserdem
    4) verbindet es sich automatisch mit einem Yamaha-Server.


    All das spricht für mich als alleinigen Besitzer meines Fahrzeuges gegen diese Art des Domestizierens des Konsumenten.
    Bsw. nervt es (nicht nur) mich ungemein, dass ich die nächste Werkstätte aufsuchen soll, wenn ich wiedermal bei eingeschalteter Zündung nur ein Rad bewegt habe.
    Dabei interessiert mich ausschließlich, wie die registrierten Fehlerkode ausgelesen und ggf. gelöscht werden können. Nie habe ich einen Gedanken daran verschwendet, irgendwas "optimieren" zu wollen; also klüger als die Dutzenden Motoringenieure - spezialisierte Kollegen - bei Yamaha sein zu wollen.
    Deshalb wollte ich sofort nach dem Kauf meiner XSR diese Gängelung aushebeln,


    Was mir gelungen ist:
    Ich baue auf Anfrage ausschließlich(!) über meine E-Mailadresse y-tool(a)cablelink.at einen sg. OBDII-Reader für die Yamaha-4-Pin-Schnittstelle (Yamaha diagnostic tool coupler) um, teste das Gerät an meiner XSR und versende es zeitnah um 74.- inklusive Versand innerhalb der DACH-Staaten.
    Die durch die MIL repräsentierten Fehler im permanenten Flash-Speicher kann das Gerät löschen. Ist von mir auch an Tracer, MT07 und MT10 (alle Modelljahr 2017) überprüft.
    Ich gehe deshalb davon aus, dass das an allen Y.-Modellen mit dieser CAN-Bus-Schnittstelle funktioniert:
    Steckerschema und Ort



    Reader/Writer an MTM850 (XSR900), Ez: 2016 VIN / FIN: JYARN431000000469



    Reader/Writer an selbem Fzg. mit "Fehler"-Anzeige (Hinterrad wurde bei stehendem V-Rad und eingeschalteter Zündung gedreht, Motorstörungs-Warnleuchte / Malfunction Indicator Light (MIL) leuchtet permanent. Die angezeigte Fehlernummer P2158 ist im zugehörigen WHB direkt aufsuchbar. Dort steht auch das entsprechende Behebungsprozedere.



    Reader/Writer (re-)konvektioniert.


    Es kommt eine englische Bedienungsanleitung mit, das Menü ist selbsterklärend in den Sprachen (dzt.) Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch.
    Eingriffe in irgendwelche umwelt-, motor- oder Verbrennungs-relevanten Parameter sind weder gewollt noch möglich.
    Das ist ein privates Forumshilfsangebot und entbehrt natürlich jeder Garantie, jedes neue Gerät wird von mir eigenhändig geprüft und verschickt.
    Anfrage ausschließlich(!) über meine E-Mailadresse y-tool(a)cablelink.at

    Zitat von Wichtelsteiner

    ...
    ja,könnte es auch im ebay verkaufen als gut eingefahren


    Würde sicher ein Deutscher kaufen, als Kaffee-Ersatz.
    (Sorry, war aufgelegt :mrgreen: )