Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-10 Forum

Yamaha MT-10 Forum

Aktuelle Zeit: Di 21. Mai 2019, 02:39

Alle Zeiten sind UTC


 Yamaha MT-10 Zubehör
Yamaha MT-10 Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Menü

 Suche


erweiterte Suche



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 7. Mär 2019, 11:29 
Offline

Registriert: So 2. Sep 2018, 13:19
Beiträge: 5
Wohnort: Marbach
Vorname: Micha
Modell: MT10
Hallo Gemeinde,

ich bin der Micha (47) und komme aus dem schönen Schwabenland, genauer gesagt aus der Schillerstadt Marbach am Neckar. 11/2018 habe ich mir eine junge, gebrauchte MT10 gekauft und nach der Probefahrt bei ca. 0 Grad Außentemperatur auch postwendend in die Garage für den Winterschlaf gestellt. Daher war ich bisher auch mehr lesendes Mitglied.

Letzte Woche habe ich "das Eisen" aus dem Winterschlaf geholt und mich auf die erste richtige Fahrt gefreut - gleich zum Reifenhändler neue Touren-Reifen montieren. Sie ist mein 1. Motorrad, daher habe ich recht wenig Erfahrungen was sich bei einem Motorrad normal anfühlt und was nicht.

Leider brauch ich auch gleich Hilfe - und habe zu meiner Frage über die Suche leider nichts gefunden. Vielleicht hat mir einer der Profis hier einen Tipp:
Wie gesagt, ich habe im Nov. 2018 eine MT10 BJ. 2017 (Mod.Jahr 2016) mit ca. 2.400 km gekauft (Garantie bis 30.05.2019).
Mir ist jetzt nach dem Winter aufgefallen, dass die MT beim anfahren und auch beim halten gleicher Geschwindigkeit (Gang ist egal) ruckelt - gefühlt von der Kupplung.
Recht deutlich zu fühlen, wenn man mit ca. 2.000 / 2.500 U/min die gleiche Geschwindigkeit hält.

Was mich aber noch mehr wundert, ist dass man auch beim Beschleunigen selbst bis über 6.000 / 7.000 dieses Ruckeln bzw. vibrieren noch immer spürt. Natürlich von der Frequenz schneller und mit zunehmender Geschwindigkeit bzw. Drehzahl geringer werdend. Die Schwingungen werden gefühlt auch auf das ganze Motorrad übertragen.
Das spricht wieder gegen die Kupplung, da sie ja voll geschlossen ist und auch nicht rutscht.

Schalten (kein Schaltautomat vorhanden):
Das Hochschalten geht recht geschmeidig, allerdings das Runterschalten ist auch bei Betriebstemperatur sehr hakig - teilweise muss man etwas mehr auf den Ganghebel drücken.

Ich frage mich nun, ob das eine Eigenart der MT ist, oder ob der sich hier was "verabschiedet" hat. Hat jemand Erfahrungen hier und hat mir einen Tipp?
Gibt es einen "Wohlfühlbereich der Drehzahl", welcher über 2.500 U/min. liegt?

Danke Euch schon mal ganz herzlich und wünsche eine gute Restwoche,

Viele Grüße, Micha

_________________
Mein Angst-Streifen in der Buxe ist viel schmaler als der am Hinterrad …… man muss sich auch mal an kleinen Erfolgen erfreuen können :dance:

*** Allen eine gesunde, unfallfreie Saison ***


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Do 7. Mär 2019, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 11:23
Beiträge: 164
Wohnort: Kerpen
Vorname: -David
Modell: -MT 10
Hallo Micha,

Ferndiagnose ist natürlich immer schwer bzw. Unmöglich.

Ich versuche es dennoch mal. ;-)

Schalten..
Also rauf okay runter nicht so...
Das Problem kenne ich nicht und habe auch noch nicht wirkli davon gehört,Das es öfter auftreten würde.
Hast Du mal überprüft ob der Schalthebel für Dich angepasst werden müsste ,damit Du Ihn besser bedienen kannst?
Evtl. Passt die Einstellung nicht ganz!?
Das würde ich erst mal ausprobieren.

Das sie evtl. Bei 2-2,5 tsd Umdrehungen leicht ruckelt..vor allem wenn sie kalt ist halte ich für normal.
Bei 6 -7 tsd Umdrehungen merkt man durch den hubzapfenversatz und natürlich die Drehzahl hochfrequente Vibrationen...die Kolben bewegen sich ja nun mal auch.
Da Du schriebst ,das es sich um Dein erstes Motorrad handelt ,ist es natürlich auch schwer Dir Vergleiche an zu bringen.
Hast Du nicht evo einen Freund der ebenfalls Motorrad fährt ,der das"problem" an Deinem Baby mal "erfahren" könnte .
Du Dich im Gegenzug mal auf Seine Maschine schwingst um zu vergleichen.
Bei einem2 Zylinder werden die Vibrationen stärker ,Bei einem "normalen"vierzylinder ohne Hubzapfenversatz /Crossplane geringer ausfallen.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen..
Gruß

_________________
950 SM - MT 10


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 8. Mär 2019, 10:16 
Offline

Registriert: So 2. Sep 2018, 13:19
Beiträge: 5
Wohnort: Marbach
Vorname: Micha
Modell: MT10
VOO hat geschrieben:
Hallo Micha,

Ferndiagnose ist natürlich immer schwer bzw. Unmöglich.

Ich versuche es dennoch mal. ;-)

Schalten..
Also rauf okay runter nicht so...
Das Problem kenne ich nicht und habe auch noch nicht wirkli davon gehört,Das es öfter auftreten würde.
Hast Du mal überprüft ob der Schalthebel für Dich angepasst werden müsste ,damit Du Ihn besser bedienen kannst?
Evtl. Passt die Einstellung nicht ganz!?
Das würde ich erst mal ausprobieren.

Das sie evtl. Bei 2-2,5 tsd Umdrehungen leicht ruckelt..vor allem wenn sie kalt ist halte ich für normal.
Bei 6 -7 tsd Umdrehungen merkt man durch den hubzapfenversatz und natürlich die Drehzahl hochfrequente Vibrationen...die Kolben bewegen sich ja nun mal auch.
Da Du schriebst ,das es sich um Dein erstes Motorrad handelt ,ist es natürlich auch schwer Dir Vergleiche an zu bringen.
Hast Du nicht evo einen Freund der ebenfalls Motorrad fährt ,der das"problem" an Deinem Baby mal "erfahren" könnte .
Du Dich im Gegenzug mal auf Seine Maschine schwingst um zu vergleichen.
Bei einem2 Zylinder werden die Vibrationen stärker ,Bei einem "normalen"vierzylinder ohne Hubzapfenversatz /Crossplane geringer ausfallen.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen..
Gruß


Hallo David,

ganz herzlichen Dank für Deine Infos und Deine Mühen. Mir hat die ganze Geschichte keine Ruhe gelassen und ich hab mit dem nahegelegenen Yamaha-Händler für heute Mittag einen Termin vereinbart. Der soll das Eisen einfach mal fahren und sich die Geschichte anfühlen. Wenn der dann sagt "alles ok", dann bin ich zumindest sicher und habe die Info von einem der sich auskennen sollte.

Tja - ich bin die letzten Jahre nur Quad (Raptor 700 Einzylinder, 700 ccm) gefahren. Bodenfreiheit ein paar cm und Brett-hart. Da weist, was Vibrationen sind - was aber leider für einen Vergleich mal so gar nix bringt :D.

Jetzt schauen wir mal was heut Mittag raus kommt und dann sehen wir weiter.

Nochmals herzlichen Dank an Dich und ein schönes Wochenende.

Micha

_________________
Mein Angst-Streifen in der Buxe ist viel schmaler als der am Hinterrad …… man muss sich auch mal an kleinen Erfolgen erfreuen können :dance:

*** Allen eine gesunde, unfallfreie Saison ***


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 8. Mär 2019, 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 11:23
Beiträge: 164
Wohnort: Kerpen
Vorname: -David
Modell: -MT 10
Immer gerne,
Gib mal durch was es gegeben hat bzw der Händler sagte

_________________
950 SM - MT 10


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 13:31 
Offline

Registriert: So 2. Sep 2018, 13:19
Beiträge: 5
Wohnort: Marbach
Vorname: Micha
Modell: MT10
Hallo David,

ich bin noch eine Antwort schuldig.

Also mein Besuch beim Händler war recht positiv. Der Mechaniker ist eine Runde gefahren auf dem Hof gefahren und hat sich das Moped angeschaut. Seine Meinung war, dass alles in Ordnung ist und ich mir keine Gedanken machen brauche. Ab 3000 U/min wird sie ja auch Lauf-"ruhiger" und das ganze Motorenkonzept ist eben nicht auf absolute Laufruhe sondern auf Leistung ausgerichtet.

Um genau zu sein meine er - mit einem Klopfer auf die Schulter und einem breiten grinsen: "Weist, das ist halt kein Moped zum rumbummeln - damit musst scho a bissel Gas geben".

Naja, jetzt bummel ich als Anfänger halt ein wenig zügiger, wenn der Experte das so empfiehlt.

Kurzum: Beim Maschinchen alles in Ordnung, beim Wetter alles Mist.

In diesem Sinne ein schönes Wochenende,

Micha

_________________
Mein Angst-Streifen in der Buxe ist viel schmaler als der am Hinterrad …… man muss sich auch mal an kleinen Erfolgen erfreuen können :dance:

*** Allen eine gesunde, unfallfreie Saison ***


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2019, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 11:23
Beiträge: 164
Wohnort: Kerpen
Vorname: -David
Modell: -MT 10
Na dann ist doch gut.
Moped okay..der Rest kommt vom fahren...je mehr desto besser.
Viel Spaß und allzeit gute Fahrt

_________________
950 SM - MT 10


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Datenschutz

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz