Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-10 Forum

Yamaha MT-10 Forum

Aktuelle Zeit: Mo 24. Sep 2018, 01:46

Alle Zeiten sind UTC


 Yamaha MT-10 Zubehör
Yamaha MT-10 Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Menü

 Suche


erweiterte Suche



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2018, 05:54 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2018, 05:14
Beiträge: 3
Vorname: Uli
Modell: FZS 1000
Hallo liebe MT10-Liebhaber und Forums-Mitglieder,

mein Bruder sucht derzeit nach einem Moped und ich bin deshalb mit ihm Motorräder anschauen gegangen.
Tja, dann stand sie da, die MT10...Pauwww.
Sofort war klar, die muss ich Probe gefahren. Was soll ich sagen...?
Ich stand hinterher für mehrere Stunden unter Drogen! :shock: :D
Sound, CP-Motor, Sitzposition, Leistung, Wendigkeit alles genial.

Derzeit fahre ich eine FZS 1000 Fazer und will sie jetzt durch eine MT10 ersetzen.

Nun stehe ich vor der Entscheidung, ob ich die Vorführ- und Mietmaschine
von der Probefahrt kaufe oder nicht. Bitte seid mir nicht böse, wenn ich dieses Thema nochmal aufgreife.
Die Beiträge hier habe ich schon durchgearbeitet. Für mich wäre ein Vorführer mit wenig KM kein Problem.
Diese Maschine mit BJ 2017 hat jedoch schon 12000 KM drauf und kostet 9800 inkl. 2 Jahre Zusatzgarantie.
Und wie gesagt die Maschine wurde auch tages- und wochenendweise verliehen und ist sicher dabei immer mal wieder ordentlich hergeprügelt worden.

Was haltet Ihr davon? Würdet ihr mir abraten und lieber eine mit wenig KM bzw. gleich einen Neue kaufen?

Würde mich sehr über Eure Einschätzung freuen. Bin gerade hin- und hergerissen...

Viele Grüße,
Uli


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2018, 08:30 
Wenn sie nicht gerade Zubehör für 2000-3000€ dran hat, find ich den Deal nicht so super. Dann fürs gleiche Geld lieber was mit weniger KM aus privater Hand kaufen.

Bei ner Vorführer/Mietmaschine geh ich einfach davon aus, dass sie wesentlich mehr getreten wird, als eine MT, die privat 12000km abspult.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2018, 10:38 
Offline

Registriert: So 24. Jun 2018, 18:58
Beiträge: 15
Wohnort: Forchheim
Vorname: -Foxl
Modell: -MT10
habe meinen Vorführer für 11.000 mit 800KM gekauft. Alles Original und Kostenloser 1000er Service wurde vor Abholung gemacht. Und 5 Jahre Garantie von Yamaha dabei im Preis.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2018, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Dez 2015, 18:23
Beiträge: 111
Vorname: -Horst
Modell: MT10
Wahnsinn, was die Leute für Preisvorstellungen haben.
Bei den Kilometern ist der Preis viel zu hoch. Ausserdem Vorführer/Mietmotorrad !!!
Werden doch meist ohne Rücksicht auf Verluste geprügelt.
Habe meine gerade (Bj. 2016) mit 3500 km, sauber eingefahren und viel Zubehör für 9800 verkauft.
Schau mal bei mobile.de rein, für wenig mehr gibt es Neue bzw. mit geringen Kilometern.
Gruss Horst


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2018, 16:14 
hora2014 hat geschrieben:
Wahnsinn, was die Leute für Preisvorstellungen haben.
Bei den Kilometern ist der Preis viel zu hoch. Ausserdem Vorführer/Mietmotorrad !!!
Werden doch meist ohne Rücksicht auf Verluste geprügelt.
Habe meine gerade (Bj. 2016) mit 3500 km, sauber eingefahren und viel Zubehör für 9800 verkauft.
Schau mal bei mobile.de rein, für wenig mehr gibt es Neue bzw. mit geringen Kilometern.
Gruss Horst


du hast deine aber auch ganz schön verschenkt ;) bei dem preis hatte ich echt überlegt, sie zu kaufen, das zubehör zu demontieren und es dann alles weiter zu verkaufen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2018, 19:59 
Offline

Registriert: Mi 22. Mär 2017, 17:44
Beiträge: 105
Wohnort: Braunschweig
Vorname: -
Modell: MT-10 SP
Am Ende der Saison werden die Bikes meistens günstiger, wenn auch der letzte seine überhöhten Forderungen eingesehen hat.
Das Problem mit den Käufern ist ja heutzutage, dass sie nur im 10km Umkreis suchen und alles was weiter weg ist wollen die geschenkt oder 50% billiger haben.

Gegen Vorführ- oder Mietmotorräder spricht eigentlich nichts. Keiner mietet sich so ein Mopped um damit Wochenweise am Limit zu fahren. Das werden wohl eher die sein die ein Motorrad lieber vorher ausprobieren wollen anstatt es nach 800km, zahlreichen Verbesserungen und Rücken wieder mit 3000€ Verlust an den nächsten weiter zu reichen.

Es soll ja auch Privatleute geben die ihre Maschienen Vollgas ab dem ersten Meter geben, ist ja Garantie drauf und dann jedes Jahr was Neues aus Angst das bei ihnen noch der Motor explodiert ;-)
Gibt ja die Garantieverlängerung als Beruhigung und kurz vor Ablauf der Garantie dann das nächste Mopped.

Suspekt sind mir eher die, die alles was sie an Zubehör irgendwo im Netz finden dranbasteln und dann noch nen Kettenöler, Heizgriffe, bunte Ketten, Titanschrauben, Auspuff pulvern oder sonstwas und dann anch einem Jahr mit 800km auf dem Tacho wieder loswerden wollen :?

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2018, 20:48 
Offline

Registriert: Fr 26. Jan 2018, 22:34
Beiträge: 6
Vorname: -Stan
Modell: -MT 10 SP
hab meine r1 und meine mt 10 neu gekauft damit ich auch weiß das sie vernünftig eingefahren wurden
ich persönlich würde nie wirklich nie einen Vorführer bzw Mietmotorrad kaufen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2018, 03:51 
Offline

Registriert: Mi 22. Mär 2017, 17:44
Beiträge: 105
Wohnort: Braunschweig
Vorname: -
Modell: MT-10 SP
stan2478 hat geschrieben:
hab meine r1 und meine mt 10 neu gekauft damit ich auch weiß das sie vernünftig eingefahren wurden
ich persönlich würde nie wirklich nie einen Vorführer bzw Mietmotorrad kaufen

Von wie vielen Motorschäden hast du denn schon gehört und wie viele von denen waren Vorführer?

Es gibt Käufer die fahren mit den Dingern gleich Vollgas auf der Rennstrecke und die brauchen auch nicht alle 100km nen neuen Motor. Wir haben nicht mehr die 60er mit stinkenden Zweitaktmotoren die gleich nen Kolbenklemmer kriegen.
Einfahröle verwendet auch kaum noch ein Hersteller. Die fertigen im Mokrometerbereich, da muss scih nichts mehr einschleifen.
https://mo-web.de/artikel/technik/motoren-einfahren/

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2018, 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Aug 2017, 16:02
Beiträge: 115
Vorname: Siegfried
Modell: MT-10
Meine war ein Vorführer mit 600 Kilometern :D momentan knapp 7300 oben ohne irgendwelche Probleme :whistle:

_________________
"Vorsicht, Österreicher mit landestypischen Eigenheiten! Spricht seltsam, empfindet Regeln und Gesetze als Vorschläge, ist immerwährend neutral und bei Bedarf EU-Mitglied. Füttern erlaubt."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2018, 19:20 
Offline

Registriert: So 24. Jun 2018, 18:58
Beiträge: 15
Wohnort: Forchheim
Vorname: -Foxl
Modell: -MT10
hab meine bis 1000km eingefahren, dann hatte sie volle Leistung und seit dem kriegt sie auch nur vollgas, sei es landstraße oder eben Rennstrecke. Ich Bewege sie eig fast immer am Begrenzer. Macht der kleinen auch nix, und wenn dann springt ja eh die Garantie ein, da sie ja bis 1000km eingefahren werden muss. Was man dannach macht Interressiert ja dann eh keine Sau mehr. Der CP4 hat aber auch so kaum schwächen, wurde ja auf der Rennstrecke Entwickelt und die fahren ja nichtmal die 1000km gemütlich. Also keine Angst. Ist ja bei den neuen Sportwagen genauso, kaum Einfahrzeit mehr. Technik ist auf dem neuesten Stand.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2018, 01:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Mai 2018, 00:48
Beiträge: 66
Wohnort: Seifen neben der Kneipe
Vorname: Karsten
Modell: MT-10 blue
Foxl79 hat geschrieben:
und seit dem kriegt sie auch nur vollgas, sei es landstraße oder eben Rennstrecke. Ich Bewege sie eig fast immer am Begrenzer.


Hi Foxi,
Du Glücklicher, bei mir kommt nach drei bis vier Sekunden Vollgas meist
eine Rechts- oder Linkskurve, da muss ich den Gashahn wieder zumachen....

Hab das Gefühl, dass sich mein Motor sehr oft langweilt.....

gruss karsten


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 10:58 
Offline

Registriert: So 24. Jun 2018, 18:58
Beiträge: 15
Wohnort: Forchheim
Vorname: -Foxl
Modell: -MT10
KastenReddy hat geschrieben:
Foxl79 hat geschrieben:
und seit dem kriegt sie auch nur vollgas, sei es landstraße oder eben Rennstrecke. Ich Bewege sie eig fast immer am Begrenzer.


Hi Foxi,
Du Glücklicher, bei mir kommt nach drei bis vier Sekunden Vollgas meist
eine Rechts- oder Linkskurve, da muss ich den Gashahn wieder zumachen....

Hab das Gefühl, dass sich mein Motor sehr oft langweilt.....

gruss karsten


die straßen bei uns in Franken sind oft mit langen geraden und dann schöne lange weite kurven. Ich vermiss meine Sportler eig garnicht. Die MT10 reicht da vollkommen aus, muss dafür jetzt das Wheelie fahren lernen :x die will ständig hoch :dance: :lol:

Dafür ist man auf der Renne um einiges langsamer, kampf gegen wind, weniger top speed, und und und. Aber als gesamtpaket finde ich nun HyperNakeds am besten.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 19:46 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2018, 05:14
Beiträge: 3
Vorname: Uli
Modell: FZS 1000
Hallo Leute,

zunächst danke ich Euch für Eure Einschätzungen und Ratschläge.
Ich bin die MT10 nochmal Probe gefahren und habe sie zusätzlich ein Wochenende gemietet.
Die Faszination ist geblieben bzw. gestiegen und führte heute schließlich zum Kauf.

Ich habe mehrere Händler kontaktiert und besucht. Es gibt verlockende Angebote bei mobile, die
aber einer näheren Betrachtung nicht Stand halten. Z.B. sind viele EZ 2017 Modell 2016.
Stellst Du den Händlern schriftlich Fragen, wollen Sie nur telefonisch Antworten :naughty: .
Antworten Sie per Mail, haben Sie nach ein bis zwei Rückmails keinen Bock mehr und melden sich
nicht mehr. So wie ich den Markt in letzter Zeit beobachtete gehen die MT 10 schlecht weg. Man sollte meinen
es liegt etwas mehr Verkaufsengagement vor.

Der Gebrauchtmarkt ist nicht groß. Ist ja klar. Und wenn man dann eine 2017er in schwarz und nicht 500 Km durch die Gegend fahren will, wird es richtig dünn.

Der Händler ist letztendlich auf ein Angebot von mir eingegangen mit dem ich leben kann. Eine neue Maschine wollte ich nicht unbedingt.

Ein laues Gefühl bleibt bezüglich Mietmaschine...
Aber da steckt man eben nicht drin. Ist auch ein Glückspiel. Jetzt habe ich noch Garantie und dann die Garantieerweiterung. Vielleicht wird es danach Zeit
für die SP. Dazu kommt, dass ich keine hohe Jahreskilometerleistung habe.

Aber jetzt geht es erstmal um Soundoptimierung. :violin:


Schönen Abend Euch und nochmal danke,
Gruß,
Uli


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2018, 06:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Aug 2017, 16:02
Beiträge: 115
Vorname: Siegfried
Modell: MT-10
Das heißt jetzt? Welcher Preis für welches BJ mit wievielen Kilometern?

_________________
"Vorsicht, Österreicher mit landestypischen Eigenheiten! Spricht seltsam, empfindet Regeln und Gesetze als Vorschläge, ist immerwährend neutral und bei Bedarf EU-Mitglied. Füttern erlaubt."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 19. Jul 2018, 19:31 
Offline

Registriert: Mi 22. Mär 2017, 17:44
Beiträge: 105
Wohnort: Braunschweig
Vorname: -
Modell: MT-10 SP
Wenn der Preis stimmt warum nicht.

Ein bissl kann man die Händler auch verstehen, wenn sie nicht immer auf emails antworten. Wenn da jeder gleich mehrere Händler anschreibt und man hört dann nie wieder was vom Interessenten, hat man auch irgendwann keine Lust mehr. Viele können ja nicht mal 3 Zeilen Text lesen und verstehen.
Die haben auch anderes zu tun als 24h am Tag vorm Computer zu sitzen und Fragen aus aller Welt zu beantworten.
Ein Händler meinte mal zu mir, dass er auch ziemlich viele Fake Anfragen von anderen Händlern bekommt. die dann nur die Preise ausloten wollen.
Andererseit hat man meist auch nur Hilfspersonal am Telefon die keine einzige Frage beantworten können.

Man muss ja auch mal sehen das die Schrauber meist nicht die Computergenies in der Schule waren.
Mein Ex Honda Händler schreibt noch Rechnungen auf Papier mit der Hand.

Ist ja auch so wenn man was privat verkaufen will, da kommen dämliche Anfragen ist das Motorrad noch zu verkaufen, man antwortet mit ja und hört nie wieder was von dem Typen!
Ich hatte auch mal nen Interessenten, dem waren 16km schon zu weit, da wollte er 1000€ Preisnachlass wegen der langen Anfahrt :oops:

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2018, 15:45 
Offline

Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:38
Beiträge: 7
Vorname: -
Modell: -
Hallo zusammen!
Ich klinke mich mal hier ein mit meiner Frage.
Ich habe mir letztens die MT-10 für einen Tag gemietet.
Nach den 300km war klar, dass ich die haben muss.
Also habe ich den Händler mal gefragt, wieviel er für den Vorführer haben möchte.
Dabei handelt es sich um ein 2018ner Modell mit 1100km.
Die ersten 800km wurde Sie vom Händler selbst eingefahren. Dann sind noch meine
300 dazugekommen. Kosten soll Sie 12k.
1000km Inspektion inkl.
Bin mir einfach noch nicht sicher wegen des Angebots. Daher einfach mal meine Frage
was davon zu halten ist.
Danke schon mal!
Geste Grüße
Stefan


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2018, 19:31 
Offline

Registriert: Di 4. Sep 2018, 21:37
Beiträge: 11
Vorname: -
Modell: -
Mopedkette26 hat geschrieben:
Hallo zusammen!
Ich klinke mich mal hier ein mit meiner Frage.
Ich habe mir letztens die MT-10 für einen Tag gemietet.
Nach den 300km war klar, dass ich die haben muss.
Also habe ich den Händler mal gefragt, wieviel er für den Vorführer haben möchte.
Dabei handelt es sich um ein 2018ner Modell mit 1100km.
Die ersten 800km wurde Sie vom Händler selbst eingefahren. Dann sind noch meine
300 dazugekommen. Kosten soll Sie 12k.
1000km Inspektion inkl.
Bin mir einfach noch nicht sicher wegen des Angebots. Daher einfach mal meine Frage
was davon zu halten ist.
Danke schon mal!
Geste Grüße
Stefan


Wäre mir persönlich zu teuer, mittlerweile gibt es neue 2017/2018er ohne KM und EZ für unter 11.000,- ( guck mal im mobile ).Ebenso 2018er Tageszulassung für unter 12.000,-€ ebenfalls 0 km.

Wenn Du den Händler schon länger kennst und ein gutes Verhältnis hast oder er der einzige in der näheren Umgebung ist dann würde ich da vielleicht mal darüber nachdenken, ansonsten sage ich mal ist es kein "Schnäppchen"

Ach ja, Vermutlich nur wenn Du bar zahlen kannst, bei Finanzierung kann ich Dir nicht sagen ob die "Sonderpreise" in mobile auch gültig sind.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2018, 20:38 
Offline

Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:38
Beiträge: 7
Vorname: -
Modell: -
Hallo!
Danke für Deine Einschätzung!
Die MT-10er für unter 11k (zumindest die, die ich bei Mobile gesehen habe und sich um 11k bewegen)
sind entweder in Blau oder Night-Fluo.
Meine muss auf jeden Fall schwarz sein. In meiner Umgebung (Bochum) habe ich da keine viel günstigere gefunden.
Ansonsten würden da auch noch die Transportkosten mit bei kommen.
Meinen Yamaha Händler kenne ich in der Tat ziemlich gut da er seit inzwischen 82.000 km meine FZ8 betreut.
Da würde ich dann natürlich auch gerne wieder zuschlagen. Schwierig, schwierig,....
Ich werde wohl erst Mal noch eine Nacht drüber schlafen.
Danke noch Mal!
Gruß
Stefan


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2018, 21:41 
Offline

Registriert: Di 4. Sep 2018, 21:37
Beiträge: 11
Vorname: -
Modell: -
Das Problem mit der Farbe habe ich auch :lol: :lol:

Bei mir vor der Tür eine Night Fluo zu einem echten Superpreis, aber ich hätte gerne die Blaue.

Deutschlandweiter Transport kosten je nach Händler und Entfernung 200-300,-€, einen Transporter für einen Tag mieten unter der Woche mit Gurte und Benzin vermutlich auch so um die 150-200,-€, ein Hänger ein paar € am Tag. Also wenn Du eine neue Schwarze irgendwo für einen Tausender weniger bekommst rechnet sich das ganz schnell.

Ich würde versuchen beim Stammhändler noch ein paar Euro rauszuhandeln und/oder Zubehör und/oder Garantieverlängerung und/oder einen Satz Reifen. Kannst im Notfall immer noch absagen und etwas Zeit vergehen lassen. Nachdem zur Zeit noch 2016er Modelle auf dem Markt sind ist die Maschine weit entfernt vom Verkaufsschlager.

Ist natürlich auch die Frage willst Du diese Saison noch fahren oder reicht es im neuen Jahr mit der 10er durchzustarten. Im Winter fallen die Preise weiter ( zumindest in der Regel ) und im Frühjahr wenn die neuen Modelle kommen und der Platz benötigt wird gibt es nochmals Rabatt auf Ladenhüter.

Alles nicht so einfach und wie man es macht ist es verkehrt. ;) ;)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2018, 06:21 
Offline

Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:38
Beiträge: 7
Vorname: -
Modell: -
Hallo!
Wie man es macht ist es verkehrt ;-) Das stimmt!
Ich werde heute noch Mal vorbeifahren und mal schauen ob da in Richtung Zubehör noch was geht.
Eigentlich würde ich schon gerne dieses Jahr noch fahren und dann den Winter für Umbauten nutzen.
Mal sehen was er sagt...
Wäre allerdings schön wenn es klappen würde.
Seit Monaten überlege ich welches Moped ich noch zur FZ8 in die Garage stelle.
Jetzt weiß ich es, bin mir aber nicht sicher ob das Angebot Ok ist.
Ich will endlich wieder meine Ruhe haben! ;-)
Werde berichten!

Beste Grüße
Stefan


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Datenschutz

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz