Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-10 Forum

Yamaha MT-10 Forum

Aktuelle Zeit: Mi 13. Nov 2019, 07:45

Alle Zeiten sind UTC


 Yamaha MT-10 Zubehör
Yamaha MT-10 Zubehör

Motorradbekleidung

Motorradhelme

Motorradjacken

Motorradhosen

Motorradstiefel

Motorradnavigation


 Menü

 Suche


erweiterte Suche



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2018, 11:01 
Offline

Registriert: Di 13. Jun 2017, 09:10
Beiträge: 6
Vorname: Michael
Modell: 2016
Hallo geschätzte User von diesem tollen Forum

Mein Name ist Michael. Ich komme aus St. Gallen in der Schweiz und besitze seit letztem Jahr eine schwarze MT-10. Er heisst Heinrich :)

Ich konnte mir schon so viel nützliches aus diesem Forum ziehen, bis jetzt ohne dass ich selber einen Beitrag eröffnen musste. Schonmal hierfür danke für alles :) . Jetzt bin ich allerdings auf ein Problem gestossen, das mich wahnsinnig macht. Ich brauche eure Hilfe.

Hier die ganze Story:

Ich habe mir von Lightech eine Fussrastenalage gekauft (Die "R" Version, sieht Hammer aus!) Ich bin kein Motorradmechaniker, allerdings habe ich mir die Schrauberei definitv zugetraut. Die Anlage ist verbaut, da gab es keinerlei Probleme. Nur bekomme ich es nicht hin, dass das Rücklicht so funktioniert, wie es sollte. Ich habe zuerst einen Universal hydraulischen Bremslichtschalter gekauft und verbaut, da der originale Federschalter mit dieser Rastenanalge nicht funktioniert. Es hat 4 Drähte und es gibt 2 Möglichkeiten wie man den Bremsschalter betätigen kann (Zwei Drähte zusammenhalten). Das Problem ist, dass wenn kein Kontakt besteht, das Bremslicht dauerhaft an ist. Sobald man die richtigen zwei Drähte zusammenhält, geht das Bremslicht aus. Es ist also genau umgekehrt, wie es sein sollte. So verhält es sich logischerweise auch, wenn der hydraulische Bremslichtschalter an den korrekten zwei Drähten dran ist. Nicht bremsen --> Bremslicht an / Bremsen --> Bremslicht aus.

So. Dann dachte ich okay, vermutlich funktioniert der original Lightech Bremslichschalter eben umgekehrt und habe den bestellt (Lightech Artikel RFTR93). Voller Freude habe ich ihn montiert. Es verhält sich leider genau gleich, wie mit dem anderen :( . Mittlerweile ist mir auch klar, warum es vier Drähte hat und nicht nur zwei. Vermutlich sind die anderen zwei Kontakte für die Cruise Control. Bremsen --> Tempomat geht aus. Das habe ich nicht berücksichtigt und hab jetzt einfach Angst, dass ich es versaut habe... Ich hoffe das lässt sich alles irgendwie berichtigen...

Hat hier im Forum schon irgendjemand seine Fussrastenalage ersetzt und kennt das Problem? Ich bin um jeden Tip sehr, sehr dankbar.

Vielen Dank fürs Lesen und liebe Grüsse


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2018, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Jun 2017, 17:26
Beiträge: 73
Vorname: Mario
Modell: MT-10 TB
Hallo Heinrich,
erstmal willkommen im Forum!
Zu deinem Problem: Was du schreibst ist schon schlüssig und völlig richtig.
Der Bremsschalter ist mit zwei Öffner-Kontakten versehen. Also in nicht betätigtem Zustand Kontakte geschlossen, bei Betätigung öffnen die Kontakte.
Wenn du die Bremse also nicht betätigst, muss der Schalter betätigt sein. Trittst du auf die Breme, muss der Schalter frei werden.
Es sollten am Stecker 4 Leitungen ankommen:
Grün/Gelb Spannung für Bremslicht von Sicherung kommend
Schwarz/Gelb Spannung für Tempomat, von Kupplungsschalter kommend
Hellgrün/Schwarz Spannung abgehend wenn geschaltet zum Bremslichtrelais
Hellgrün/Blau Spannung abgehend wenn geschaltet zur ECU

Du musst also dafür sorgen das Grün/Gelb zu Hellgrün/Schwarz durchgeschaltet wird und Schwarz/Gelb zu Hellgrün/Blau.

Und keine Sorge, du kannst da eigentlich nichts kaputt gemacht haben.
Ich hoffe ich konnte helfen!

_________________
It's Magic


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 08:15 
Offline

Registriert: Di 13. Jun 2017, 09:10
Beiträge: 6
Vorname: Michael
Modell: 2016
Guten Morgen Norritt14.

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Hmm, ich hab mir jetzt das Ganze nochmals angesehen. Entweder hab ich eine grobe Denkblockade, oder es ist mit diesem Bremslichtschalter doch nicht möglich. Ich hatte das Federsystem analysiert und die Funktionsweise ist mir klar. Durch das Bremsen wird der Stecker mit den zwei Metallplatten nach unten gezogen. Entsprechend sind die Kontakte nicht mehr durchgeschaltet und das Bremslicht geht an (und Tempomat aus). Beim hydraulischen Bremslichtschalter habe ich aber nur zwei Drähte, kann also nur zwei Drähte aneinander spleissen. Entsprechend musste der originale Stecker mit den Kontakten weg (hoffe ich zumindest). Wenn ich jetzt die zwei Drähte ran mache, sind die Drähte ja noch nicht durchgeschaltet, sonder erst, wenn ich die Bremse betätige. Somit habe ich genau mein beschriebenes Problem. Nicht bremsen --> Bremslicht an, Bremsen --> Bremslicht aus. Tempomat mal ausgeschlossen, da ich ja nur 2 Drähte habe?!

Ich habe ein Foto angehängt. Vielleicht seh ichs wirklich einfach nicht, oder das kann so nicht funktionieren.

Danke im Voraus und frohe Ostern :)


Dateianhänge:
MT-10.jpeg
MT-10.jpeg [ 88.46 KiB | 2870 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Jun 2017, 17:26
Beiträge: 73
Vorname: Mario
Modell: MT-10 TB
Morgen Michael, (Heinrich is aber auch verwirrend :lol: )

Hmm,
also die Funktion des Bremslichtschalters müsste aber eigentlich immer "Normaly Closed" sein, also im nicht betätigten Zustand geschlossen und bei Betätigung öffnend.
Ist eigentlich immer so bei den Schaltern die ich bisher zwischen hatte. Schon allein aus sicherheitsgründen (Drahtbruchsicherheit).
Wenn die Funtion so ist das die Kontakte schliessen bei Betätigung wird das ohne zb.: zwischengeschaltetes Relais tatsächlich nicht funktionieren. Wundert mich aber wirklich. Bist du dir ganz sicher das es so ist?

Die Adern auf dem Bild sind wohl direkt vom Schalter? Die oben genannten Aderfarben bezogen sich auf den Stecker dahinter. Du musst also Schwarz und Weiss an den neuen Schalter anschliessen.
Wenn du die anderen beiden miteinander verbindest müsste auch dein Tempomat weiterhin funktionieren, würde aber beim Betätigen der Fußbremse nicht mehr deaktiviert werden. Mal abgesehen davon das der Draht direkt zum Motorsteuergerät geht und ich nicht weiss ob da eventuell auch noch andere Funktionen beeinflusst werden.

Besten Gruß
Mario

_________________
It's Magic


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 13:53 
Offline

Registriert: Di 13. Jun 2017, 09:10
Beiträge: 6
Vorname: Michael
Modell: 2016
Hey Mario

Meine MT heisst Heinrich, ich Michael. Verwirrend, ist aber so :) Hat den Namen von meinem Opa bekommen ;)

Genau, die 4 Drähte sind direkt vom abgeschnittenen Stecker des Federmechanismus. Hat es also weiter hinten noch einen Stecker?

Dann muss ich wohl in die Werkstatt fahren... Wie gesagt, das ist bereits der zweite hydraulische Bremsschalter. Der erste war irgendeiner mit passendem Gewinde (Man sagte mir, dass der geht). Der, der jetzt dran ist, ist das original Zubehör von Lightech extra für die MT-10. Wurde mir auf Anfrage bei Lightech so gesagt und entsprechend so bestellt. Ich bin mir leider ganz sicher... Ich hatte beide Bremsschalter provisorisch an schwarz und weiss gemacht und das Bremslicht geht bei beiden Schalter entsprechend aus, wenn ich bremse und wieder an, wenn ich die Bremse wieder loslasse.

Ich blick es einfach nicht. Ich frage mich, wie das die Fachwerkstätten machen. Bauen die wirklich noch zusätzlich ein Relais ein?! Schade, ich war schon bereit, die Hinterbremse zu entlüften und am Montag bei schönem Wetter meine erste Ausfahrt zu machen. Dann wird das wohl nix. Ich hoffe einfach, dass es eine Lösung gibt, bei der alles funktioniert wie es soll.

Mario, ich bedanke mich herzlich für deine Mühen!

Liebe Grüsse

Michael


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2018, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Jun 2017, 17:26
Beiträge: 73
Vorname: Mario
Modell: MT-10 TB
Hi,

Ja, der Schalter sollte eigentlich einen 4poligen Stecker haben. Wahrscheinlich etwas weiter oben sodass man ihn nicht direkt sieht. Vermute ich.

Hab eben mal ein wenig gegoogelt und anscheinend sind die meisten hydraulischen Schalter tatsächlich mit Schliesserkontakten. Wie gesagt wundert mich aber naja, seis drum.
In den Werkstätten haben die wahrscheinlich immer ein passendes Relais oder so irgendwo auf lager und kennen das spielchen schon.
Ist auch kein großes Problem und nicht viel Aufwand. Und dann funktioniert auch der zweite Kontakt wie er soll, was ja sehr gut ist.

Wünsch dir auf jeden Fall das es schnell klappt und du starten kannst!

Besten Gruß
Mario

_________________
It's Magic


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz